Apple bietet bundesweite Accessibility-Workshops in allen deutschen Stores am 18. Mai

Am 18. Mai 2017 bietet Apple bundesweit in allen deutschen Apple Stores seine kostenlosen Accessibility Workshops an. Wer also einen Mac oder ein iOS Gerät hat sollte sich auf der Workshop-Seite von Apple schnell für einen solchen Termin anmelden bevor die Workshops ausgebucht sind.

In letzter Zeit ist ein eindeutiger Trend zu beobachten, dass Apple mehr Augenmerk auf seine Bedienungshilfen auch im Service-Bereich legt. Wir schauen uns regelmäßig auf der Workshop-Seite von Apple um und freuen uns sehr, dass das Thema Barrierefreiheit im Hause Apple weiter an Priorität gewinnt. Ein gelegentlicher Blick für iOS und Mac-User auf der Workshop-Seite lohnt sich also. Vor einigen Wochen war die Suche nach Workshops im Accessibility-Bereich sehr frustrierend und oftmals fruchtlos.

Um sich für einen Workshop zu registrieren gehe auf folgenden Link. Apple Workshops

Auch in der Schweiz gibt es am 18. Mai in den folgenden Apple Stores die Workshops:

  • Apple Store Bahnhofstraße
  • Apple Store Freie Strasse
  • Apple Store Glattzentrum

Kommentar zu 3D-Touch

Mit den neuen iPhone-Modellen hat eine wirklich großartige technologische Entwicklung in unsere Unterhaltungselektronik Einzug gehalten.

Ich durfte in den letzen Tagen, nach der Apple Keynote, einiges über 3D-Touch lesen. Von Euphorisch bis ablehnend war da ja alles dabei. Mal davon abgesehen, dass es generell müßig ist, sich einen Eindruck von Technologie zu verschaffen, die man noch nicht ausprobieren konnte, will ich dies trotzdem einmal tun.

Da ich hier für einen Blog schreibe, der sich vor allem mit blindenspezifischen Themen beschäftigt, möchte ich die Möglichkeiten von 3D-Touch kurz erläutern und auch einen Blick in die eventuelle Zukunft dieser Technologie werfen. weiterlesen

Von Suchmaschinen-Nutzern verwendete Suchbegriffe für diesen Beitrag

IOS 9 Beta – Bedienungshilfen und Erste Eindrücke

Die Bedienungshilfen

Gestern war es soweit, Apple hat auf der Eröffnungskeynote der WWDC die neuen Betriebssysteme für ihre verschiedensten Gerätetypen vorgestellt. Für blinde und sehbehinderte dürften hier ganz besonders die Neuerungen bei den Bedienungshilfen unter IOS interessant sein. Also möchte ich hier im speziellen auf diese Veränderungen bzw. Neuerungen eingehen.

Selbstverständlich sind, wie es bei Apple üblich ist, die Neuerungen wie Proactive, die Veränderungen bei den Einstellungen und den Neuerungen wie Proaktive und der Notes App, zugänglich. Hierauf gehe ich im Zusammenhang der Änderungen und Neuerungen bei den Bedienungshilfen ebenfalls ein. Legen wir also los. weiterlesen

Von Suchmaschinen-Nutzern verwendete Suchbegriffe für diesen Beitrag

Das KuUBuS AppCenter zieht um

Du kennst sicherlich schon die Datenbank mit den barrierefreien Apps. Die drei Tapps für die Kategorien, die Suche und die Neuinträge wandern im Tapp „Mehr…“ in der Liste nach unten. Wieso? Das KuUBuS AppCenter gibt es jetzt auch als App für Android und iOS. Die App ist natürlich kostenlos und wird auf deinem HomeScreen nach der Installation unter dem Namen OpenApps zu finden sein. Sie enthält zahlreiche Funktionen, die aktuellen iTunes-Karten Rabatt-Angebote und natürlich auch eine Push-Funktion. weiterlesen

Von Suchmaschinen-Nutzern verwendete Suchbegriffe für diesen Beitrag

Eye-Sharing mit der App Be My Eyes

Die App, die per Video-Konferenz Augen verleiht. Die aus Dänemark stammende App verbindet sehende mit nicht sehenden Menschen.

So nützlich Schrifterkennung, Navigation und dergleichen auch sind, ist ein sehendes Auge zwischen durch doch ganz nützlich.

Be my Eyes ist ein Netzwerk aus sehenden und nicht sehenden Menschen. Benötigt ein Blinder oder Sehbehinderter Nutzer Hilfe, dann kann er per Klick einen Videochat starten. Es werden immer Menschen ohne Sehbehinderung mit denen verbunden, die gerade Hilfe brauchen. Das Smartphone wird dabei zum Auge. weiterlesen

Von Suchmaschinen-Nutzern verwendete Suchbegriffe für diesen Beitrag

Alles wieder wie gewohnt mit iOS 8.1.2?

Im letzten Jahr 2014 erwarteten einige Voice Over Nutzer im Zusammenhang mit dem Update auf iOS 8 so manche Probleme. In einigen Fällen waren die Geräte zeitweise gar nicht mehr nutzbar. Das nach einem Update immer nochmal hier und da nachgebessert werden musste, sind wir ja aus der Vergangenheit gewohnt. Auch, dass die Performance am Anfang eines neuen großen Versionssprungs auf die nächste Hauptversion leidet sind die meisten Apple-Nutzer gewohnt. Doch mit dem Update auf iOS 8.1.2 kann man im Großen und Ganzen sagen, dass alles wieder wie gewohnt funktioniert. Die großen Probleme sind ausgebügelt und die kleinen werden hoffentlich in den nächsten Versionen auch wieder bereinigt. Letztlich ist das Spektrum der Bedienungshilfen und der Funktionsumfang größer geworden und ein Update lohnt sich. Auch wenn einige iPad-Modelle und das iPhone 4S noch  ein wenig mit der Geschwindigkeit zu kämpfen haben, verspricht die nächste Version 8.2 auch hier eine signifikante Verbesserung. weiterlesen