Eye-Sharing mit der App Be My Eyes

Die App, die per Video-Konferenz Augen verleiht. Die aus Dänemark stammende App verbindet sehende mit nicht sehenden Menschen.

So nützlich Schrifterkennung, Navigation und dergleichen auch sind, ist ein sehendes Auge zwischen durch doch ganz nützlich.

Be my Eyes ist ein Netzwerk aus sehenden und nicht sehenden Menschen. Benötigt ein Blinder oder Sehbehinderter Nutzer Hilfe, dann kann er per Klick einen Videochat starten. Es werden immer Menschen ohne Sehbehinderung mit denen verbunden, die gerade Hilfe brauchen. Das Smartphone wird dabei zum Auge. (mehr …)

Von Suchmaschinen-Nutzern verwendete Suchbegriffe für diesen Beitrag

weiterlesen

KNFB-Reader hat auf iOS sein neuen Wohnsitz gefunden.

Der KNFB-Reader, welcher bereits auf Nokia ein beliebtes mobiles Vorlese-System war, hat nun einen weiteren Wohnsitz auf iOS gefunden. Ob sich Apples iOS auch als würdiger Hauptwohnsitz erweist, wird sich zeigen. Jedenfalls verspricht die App so einiges und die Bezeichnung mobiles Vorlesesystem will hart verdient sein, wenn wir an stationäre Lösungen wie OpenBook und Co. denken und diese als Maßstab ansetzen. Natürlich gibt es im mobilen Bereich andere technische und physikalische Tücken, die eine solche App meistern muss. Im Vergleich zu anderen Texterkennungssystemen soll die App jedoch ganz klar punkten können. Der KNFB-Reader soll in den USA ende August für 99 Dollar erhältlich sein. In Kürze soll auch der deutsche Release anstehen. (mehr …)

Von Suchmaschinen-Nutzern verwendete Suchbegriffe für diesen Beitrag

weiterlesen